Ist G8 mit dem Jugendschutzgesetz (Arbeitszeit) vereinbar?

g8-g9Die Frage, ob die G8 mit der wöchentlchen Arbeitszeit für Jugendliche laut Jugendschutzgesetz vereinbar ist, hat nichts mit der Leseförderung zu tun, mit der ich mich sonst beschäftige, betrifft meine Familie aber momentan persönlich.

G8 oder G9?
Bei uns in Bayern hört die Diskussion G8 oder G9 nicht auf und es gibt auch einige Pilotschulen, die die G9 entweder wieder eingeführt haben oder zumindest den Schülern die Wahl lassen. Warum sollten aber Schüler, die die G9 machen ihre Mittlere Reife erst nach der 11. Klasse erhalten? Vor Einführung der G8 haben sie diese automatisch mit bestehen der 10. Klasse erhalten.

Mehr Schulstunden pro Woche mit Einführung von G8
Mit Einführung der G8 hat man die Schulstunden der 11. Klasse auf die übrigen Jahrgänge verteilt, was dazu führt, dass die Schüler bei ca. 3 zusätzliche Schulstunden pro Jahr im Durchschnitt 2x pro
Woche am Nachmittag in die Schule gehen müssen. Die 5 einzubringenden Schulstunden noch nicht mitgerechnet.

Ganztagesschule = Ganztagesschule?
Wenn man nun argumentiert, dass andere Länder eine Ganztagesschule haben, so werden Äpfel mit Birnen verglichen: In anderen Ländern hat man am Vormittag weniger Unterricht. Die Schule beginnt im 8.30/9.00 Uhr. Die Mittagspause ist von 12.00 Uhr – 14.00 Uhr. Der Unterricht endet
um 16.30/17.00 Uhr. Wobei in dieser Zeit auch Freizeitaktivitäten wie Instrumentalunterricht oder verschiedene Sportarten fallen.

Zeit für Freizeitaktivitäten bei G8?
Bei uns in Deutschland lernt man ein Musikinstrument in der Freizeit und das weit ausgebaute Vereinsnetz ist einzigartig in Deutschland und Österreich. Bedingt durch die G8 fallen die jugendlichen Betreuer als Nachwuchstrainer immer mehr aus. Aber gerade die dadurch erworbenen
Fähigkeiten sind im beruflichen Leben später oft sehr wichtig.

Als betroffen Mutter habe ich festgestellt, die erhöhte Stundenzahl alleine ist nicht das Problem, das schaffen die Kinder schon, nur wenn Schulaufgaben anstehen, können sie Sport und Musik komplett vergessen (obwohl dies einen guten Ausgleich zum vielen sitzen und lernen bieten würde).

Geregelte Arbeitszeit laut Jugendschutzgesetz
Laut Jugendschutzgesetz dürfen Jugendliche unter 18 nicht mehr als 40 Stunden pro Woche arbeiten. Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie lange die Schüler nach der Schule noch Hausaufgaben
machen und lernen?

Am Vormittag haben sie 30 Stunden Unterricht, am Nachmittag 2, bzw. 4 Stunden ab der 9. Klasse. Dann kommen noch die Vor-/Nacharbeiten der Stunde, wie lernen und schriftlichen Hausaufgaben:
Bei einem Zeitaufwand von Durchschnittlich 15 Min. pro Fach kämen sie auf 34 Stunden Arbeit.
Bei einem Zeitaufwand von Durchschnittlich 30 Min. pro Fach kämen sie auf 43 Stunden Arbeit.
Schulaufgabentermine werden angesagt, damit die Schüler noch einmal intensiv lernen können. Dies Lernzeit kommt noch dazu.

Wieviel Schulaufgaben pro Woche
Zu Zeiten von G9 wurde die Vorgabe eingeführt, dass die Schüler in einer Woche nicht mehr als 2 Schulaufgaben schreiben sollen. Jetzt dürfen weiterhin 2 Schulaufgaben pro Woche, zzgl. Extemporalen
geschrieben werden. Wie ist die benötigte Arbeitzeit mit dem Jugendschutzgesetz vereinbar?

Wie könnten wir die wöchentliche Arbeitszeit unserer Kinder verkürzen?

– keine Hausaufgaben mehr
– nur noch 1 Schulaufgabe pro Woche (dann hätten sie jede Woche eine Schulaufgabe, dabei genießen Schüler die schulaufgabenfreie Zeit)
– den Lehrplan entschlacken und Schulstunden streichen

Schlussfolgerung zu G8 / G9

Das Ziel, dass die Schüler jünger mit dem Studium anfangen können hat dieser G8 nicht gebracht, viele warten 1 Jahr bis sie sich entscheiden, was sie nach dem Abi machen wollen.

Wenn wir den Schülern der G8 die gleiche höchste Arbeitszeit laut Jugendschutzgesetz, wie den bereits arbeitenden gleichartigen Jugendichen gewähren würden, wäre das ein wichtiger Ansatz, da viele Schüler durch den enormen Druck und Zeitaufwand bereits eine Art Burnout haben. Besser wäre, wir würden unseren Kindern eine normale Kindheit/Jugend gönnen, damit wir nicht lauter Nerds heranziehen.

-> nach oben

Advertisements

Über Birgit Sommer

Jeder Leseanfänger steht einmal auf der Schwelle zwischen Buchstaben kennen und Lesen können, daher brauchen sie auch einfachere Geschichten zum flüssig Lesen lernen. Gerne gebe ich auch Lesungen oder Seminare. Viele Grüße, Birgit Sommer (Autorin für Leseanfänger und leseschwache Kinder)
Dieser Beitrag wurde unter Sonstige Artikel von Birgit Sommer abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s