Lesen lernen und Buchstaben verwechseln

Wir alle wissen: Lesen lernt man nur durchs Lesen.

b und d nicht verwechselnDoch wer erst lesen lernt, liest oft stockend und versteht den Textinhalt nicht, da Kinder beim Lesen lernen oft noch b und d, ie und ei und andere Buchstaben verwechseln.

„b und d“ werden beim Lesen lernen oft verwechselt.

Hierfür gibt es eine einfache, doch erprobte Hilfestellung:

Man schreibt auf ein Blatt Papier die Buchstaben „B und b“ und hängt dieses Blatt im Zimmer auf. Wenn das Kind diese beiden Buchstaben sich oft genug angesehen hat, so fällt ihm eine Gemeinsamkeit auf: dass das kleine b im großen B vorkommt.

Erst dann nimmt man ein zweites Blatt Papier und schreibt darauf die Buchstaben „D und d“ und hängt auch dieses Blatt im Zimmer auf. Jetzt wird man feststellen, dass sich diese „anschauen“.

Gerne kann man die Anlautbilder auch umgekehrt einführen, da mehr häufige Wörter, wie „da, der, die, das, du, denn, dann“ mit „d“ als mit „b“ anfangen: „bei, bis, blau“. Wegen der Ransburch’sche Hemmung (Verwechslung von Ähnlichem, wenn es gleichzeitig eingeführt wird), sollte man aber darauf achten, ähnliche Buchstabenpaare nicht gleichzeitig einzuführen. Später aber, um den Unterschied darzustellen, sie diese gegenüber zu stellen.

Hier ein Beispielbild für die Unterscheidung von b und d:

b und d nicht verwechseln

Mit Moro lesen lernen, Übungsbuch in 2 Teilen

Birgit Sommers Übungsbuch „Mit Moro lesen lernen“ berücksichtigt diese Probleme der leichten Verwechslung ganz besonders. Durch gezielte Übungen zur visuellen Wahrnehmung, sowie Lesetexte mit kurzen Sätzen und einfachen Wörtern wird genau die Stufe zwischen Buchstaben kennen und flüssig lesen können geübt.

Mit Moro lesen lernen, 1. Teil, die Buchstaben

Im ersten Teil werden die einzelnen Buchstaben wiederholt. Man beginnt mit den Vokalen, macht weiter mit den stimmhaften Konsonanten bevor die stimmlosen Konsonanten (Plosivlaute) an der Reihe sind. So besteht der erste Lesetext nur aus den Vokalen (ohne ei, ie, au) und 3 stimmhaften Konsonanten (M, R und W).

Mara und Timo, Lesestufe A

Bevor man mit dem 2. Teil von Mit Moro lesen lernen beginnt können Leseanfänger das soeben erlernte in der Selber Lesen Reihe Mara und Timo (Lesestufe A) festigen. Die Geschichten bestehen aus den reinen Buchstaben des Alphabets, noch ohne die Buchstabenfolgen wie:
* Vokalverbindungen ei-ie-eu-au
* Konsonantenverbndungen ck-ch-sch-st-sp-
* Umlaute ä-ö-ü
* Dehnungen ah-eh-ie-ieh-ih-oh-uh

Mit Moro lesen lernen, 2. Teil, die Buchstabenverbindungen

Erst im zweiten Teil widmet sich das Übungsbuch „Mit Moro lesen lernen“ intensiv den sogenannten „Stolpersteinen“:
* Doppellaute (ei, eu, au)
* Diphtonge (ch, ck, sch, st-/sp-)
* Dehnungen (ie, -h)
* Umlaute (ä/ö/ü, äu)

Das Buch „Mit Moro lesen lernen“ ist ähnlich einer Lesefibel aufgebaut, d.h. die Buchstaben und ihre Verbindungen werden erst in den zu übenden und nachfolgenden Kapiteln verwendet. Diese wurden für die 2. Auflage noch einmal überarbeitet. Auch eine bessere Fibelschrift wurde gewählt.

Lesen ist keine Zauberei, wenn die Geschichten nur einfach genug sind. Durch die altersunabhängige Figur dem Zauberer Moro und die einfach gehaltenen Bilder kann das Buch „Mit Moro lesen lernen“ sowohl in für Vor- und Grundschulkinder (lesen/malen/üben) als auch für leseschwache Kinder und Jugendliche eingesetzt werden.

Mara und Timo, Lesestufe B

Wer die schwierigen Buchstaben-Folgen wie ie und ei Fibelunabhängig üben möchte für den sind die Geschichten (Lesestufe B) von „Mara und Timo“ gerade recht. In der Lesestufe B werden diese pro Geschichte einzeln geübt:

– Neues von Mara und Timo: Vokalverbindungen
ie oder ei oder eu oder au können hier einzeln pro Geschichte geübt werden, damit man sie nicht mehr so leicht verwechseln kann

– Spaß mit Mara und Timo: Konsonantenverbindungen
ck oder ch oder sch oder st- sp- werden in diesen Geschichten einzeln geübt, um ein späteres Verwechseln vorzubeugen

– Mara und Timo mögen Tiere: Umlaute und Dehnungen
ie oder ieh oder ä-ö-ü oder äh-öh-üh oder äu werden hier extra getrennt in den Geschichten geübt, um das Verwechseln später zu vermeiden

Erst in den jeweils letzten 2 Geschichten kommen bei der Selber Lesen Reihe Mara und Timo die jeweil zu übenden Buchstabenverbindungen zusammen vor.

So gibt es weniger Probleme beim Buchstaben erkennen und diese werden beim Lesen lernen nicht mehr so leicht verwechselt.

Advertisements

Über Birgit Sommer

Jeder Leseanfänger steht einmal auf der Schwelle zwischen Buchstaben kennen und Lesen können, daher brauchen sie auch einfachere Geschichten zum flüssig Lesen lernen. Gerne gebe ich auch Lesungen oder Seminare. Viele Grüße, Birgit Sommer (Autorin für Leseanfänger und leseschwache Kinder)
Dieser Beitrag wurde unter 3. Lesen lernen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.