Unser Übungsplan für Lernwörter

Je öfter man neue Wörter schreibt, desto leichter merkt man sie sich. Hierfür haben wir einen schönen Übungsplan mit vielen verschiedenen Übungen:

1. Ordne alle Lernwörter nach Mitsprech-, Nachdenk- und Merkwörtern, dann markiere die schwierige Stelle farbig.

Mitsprechwort: sagen
Nachdenkwort: Bäume
Merkwort: heiß

2. Ordne die Lernwörter nach den Wortarten:
Namenwort: Das Essen
Tunwort: essen
Wiewort: lustig, grün
Sonstige Wörter: von, für

3. Ordne deine Lernwörter der Länge nach. Schreibe zuerst das kürzeste Wort.
Ei, ein, Haus, Katze, Apfel

4. Schreibe die Namenwörter in Einzahl und Mehrzahl mit dem Begleiter auf, dann die geänderten Buchstaben farbig.
der Baum – die Bäume

5. Bilde zu jedem Namenwort ein zusammengesetztes Namenwort:

Baum – Apfelbaum

6. Schreibe alle Tunwörter erst in der Grundform, dann allen Personalformen auf.
sagen:
ich sage, du sagst, er/sie/es sagen,
wir sagen, ihr sagt, sie sagen

7. Finde zu den Wiewörtern das Gegenteil.
lustig – traurig

8. Schreibe zu den Wiewörtern das Hauptwort auf.
kalt – die Kälte
schön – die Schönheit
verträglich – die Verträglichkeit

9. Finde zu allen Tunwörter das passende Hauptwörter mit Artikel
spielen – das Spiel

10Schreibe jedes Lernwort zweimal mit der rechten Hand und zweimal mit der linken Hand.

11. Ordne die Lernwörter nach dem ABC
Apfel, Ei, ein, Haus, Katze

12. Auf welcher Seite im Wörterbuch stehen jeweils die Lernwörter?
Apfel: S. 3

13. Laufdiktat: Merke dir immer ein Wort der Lernwörter und schreibe es in einem anderen Zimmer auf einer Liste untereinander.

14. Schreibe alle Lernwörter, die du trennen kannst nach Silben getrennt auf. Kontrolliere, ob jede Silbe mindestens einen Selbstlaut (a, e, i, o, u) oder Umlaut (ä, ö, ü) hat.

Kin-der, Bäu-me, Tie-re, See-ro-se

15. Schreibe schwierige Lernwörter auf ein Stück Schmierpapier und pfeffere es dann in den Papierkorb.

16. Schreibe mit jedem Lernwort einen sinnvollen Satz.

17. Schreibe eine eigene kleine Geschichte, in der möglichst viele Lernwörter vorkommen.

Eine beliebte Übung heißt: Schreibe 5 Lernwörter auf und finde das jeweils ein Reimwort dazu. Diese Übung finde ich nicht so gut, da viele Reimwörter verschieden geschrieben werden:
dir – Tier
Katze – Kerze
Fahrt – hart
du – Schuh

Advertisements

Über Birgit Sommer

Jeder Leseanfänger steht einmal auf der Schwelle zwischen Buchstaben kennen und Lesen können, daher brauchen sie auch einfachere Geschichten zum flüssig Lesen lernen. Gerne gebe ich auch Lesungen oder Seminare. Viele Grüße, Birgit Sommer (Autorin für Leseanfänger und leseschwache Kinder)
Dieser Beitrag wurde unter Lese-Rechtschreibförderung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.