Die Lesestufe des „flüssig Lesen lernens“

Jedes Kind ist einmal auf der Stufe zwischen „Buchstaben kennen“
und „flüssig Lesen können / Textverständnis“

Zuerst müssen Leseanfänger alle Buchstaben erkennen und zusammenziehen können. Einige Kinder bauchen anfänglich Hilfe, bis sie Buchstaben zusammenziehen können. Hier hilft ein einfaches Spiel. Man nimmt Bildkärtchen von zusammengesetzten Hauptwörtern, die die Kinder schnell zusammensprechen sollen, z.B. Apfel + Baum = Apfelbaum, Indianer + Feder = Indianerfeder, Schaukel + Pferd = Schaukelpferd.

Erst wenn ein Kind anhand von 2 verschiedenen Bildern ein neues Wort bilden kann, versteht es was Buchstaben zusammenziehen bedeutet. Sobald es die einzelnen Buchstaben zusammenziehen kann braucht es einfache Lesetexte. Daher habe ich die „selber lesen Reihe – Mara und Timo“ geschrieben. Die Geschichten sind nur mit Wörtern ohne (ei, ie, eu, äu, sch, st-/sp- …) geschrieben.

Die Fortsetzung von „Lesestufe B“, die im Frühjahr 2013 auf den Markt kommen soll übt gezielt (ie, ei, eu, au …).

Advertisements

Über Birgit Sommer

Jeder Leseanfänger steht einmal auf der Schwelle zwischen Buchstaben kennen und Lesen können, daher brauchen sie auch einfachere Geschichten zum flüssig Lesen lernen. Gerne gebe ich auch Lesungen oder Seminare. Viele Grüße, Birgit Sommer (Autorin für Leseanfänger und leseschwache Kinder)
Dieser Beitrag wurde unter flüssig Lesen lernen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.