Birgit Sommer

Angebote von Birgit Sommer:
– Veranstaltungen: Lesungen + Vorträge
– Weitere Manuskripte für Leseanfänger zum Lesen lernen
E-Mail: birgit.sommer@bayern-mail.de
Lesen und Schreiben Sie hier: Gästebuch von Birgit Sommer

Birgit Sommer ist “Lesepatin” sowie Büchereimitarbeiterin in einer kleinen Bibliothek.
Sie ist Mitglied bim “Verband Deutscher Schriftsteller”,
“Dachverband Legasthenie Deutschland”, sowie der
„Deutschen Gesellschaft für Unterwasserarchäologie“.
Ein Patenkind hatte sie im durch das Erdbeben zerstörten Haiti.

Skizze von Birgit Sommer

Als Birgit Sommers erstes Kind mit dem Lesen anfing, kannte es zwar alle Buchstaben und setzte diese aneinander. Aber es hatte Probleme „ie“, „ei“ und „au“ voneinander zu unterscheiden. Da setzte sich Birgit Sommer hin und schrieb ihre ersten Geschichten in einfacher Schriftsprache, d.h. nur mit Wörtern, die buchstabengetreu ausgesprochen werden. Jetzt konnte man das zusammenschleifen der Buchstaben üben und alle verstanden, was ihr Kind laut vorlas.

Nachdem Birgit Sommer ihre mit ersten Skizzen versehenen Geschichten kopierte und an Freunde verteilte, meinte ihre Büchereileitung, dass sie diese Geschichten so gut fände, dass sich Birgit Sommer einen Verlag dafür suchen sollte. Welchen Birgit Sommer dann auch in einem für seine
>>> Lernsoftware mehrfach ausgezeichneten Verlag bald fand.

Als im November 2009 das Erstlingswerk von Birgit Sommer auf den Markt kam, erhielt „Der Herbst mit Mara und Timo“ von der „Stiftung Lesen“ unter der Rubrik „Thematische Buchtipps 2009“ – „Die Schule geht lost“ die Empfehlung: „So motiviert man Kinder ab 6-7 Jahren!“

Foto: W.Sommer Wir 4 Kinder

Birgit Sommer wurde als erstes Kind einer Lehrersfamilie geboren und wuchs mit ihren drei jüngeren Geschwistern in einer traditionsbewußten Kreisstadt in Franken auf.

Als Lehrerstochter wuchs Birgit Sommer die ersten Jahre in einem Schulhaus auf. Zwischen der Lehrerwohnung und dem Klassenzimmer gab es eine direkte Verbindungstüre und ein Fenster, vor dem Birgit oft saß. Von dort aus konnte sie aus der Lehrerperspektive ihrem Vater beim Unterrichten zusehen.

Foto: W. Sommer Mein 1. Schultag

Zur Einschulung von Birgit Sommer gab es diese gemütliche Einklassschule, bedingt durch die Schulreform, leider nicht mehr. Wie war Birgit enttäuscht, dass man nicht mehr voneinander lernen konnte, sondern alle Altersstufen in unterschiedlichen Klassenzimmern saßen.

Trotzdem bekam Birgit noch einiges über den Lehreralltag sowie die Lernprobleme und Sprachverzögerungen von Kindern und wie man damit umgehen könnte am elterlichen Esstisch mit, da Vater und Mutter an einer Volksschule arbeiteten. Auch konnte Birgit den Leselernprozess ihrer jüngeren Geschwister mitverfolgen.

Das Fachabitur machte Birgit Sommer auf dem 2. Bildungsweg und schloss die Prüfung zur Fremdsprachenkorrespondentin mit gutem Erfolg ab. Später war Birgit Sommer international tätig und lebte auch einige Zeit in England und Frankreich.

Durch die enge Freundschaft zu Förderlehrern, blieb Birgit Sommer weiterhin mit der Materie der Leseförderung vertraut. Mit ihrem Mann und ihren gemeinsamen Kindern lebt Birgit Sommer jetzt in einer ländlichen Gegend in der Nähe einer Großstadt, wo sie sich sehr wohl fühlen.

Wer mehr wissen möchte: -> So kam Birgit Sommer zum Schreiben.

-> nach oben

-> Startseite / HOME

Bücher und Texte von Birgit SommerLesungenGästePressespiegel

Advertisements

Über Birgit Sommer

Jeder Leseanfänger steht einmal auf der Schwelle zwischen Buchstaben kennen und Lesen können, daher brauchen sie auch einfachere Geschichten zum flüssig Lesen lernen. Gerne gebe ich auch Lesungen oder Seminare. Viele Grüße, Birgit Sommer (Autorin für Leseanfänger und leseschwache Kinder)
Dieser Beitrag wurde unter 2. Autorin Birgit Sommer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.